KMU-
BERATUNG

KMU
BERATUNG

Wir sind Ihr ehrlicher «Sparring Partner».

NACHFOLGEREGELUNG UND WEITERE MASSGESCHNEIDERTE DIENSTLEISTUNGEN!

Jedes Unternehmen ist einzigartig. Und braucht in guten wie schwierigen Zeiten massgeschneiderte Supportleistungen: Bei Nachfolgeregelung, Bewertung von Unternehmen, für Sachwaltermandate und diverse Verwaltungsfunktionen.

Erfolgreiche Nachfolgeregelungen beginnen rund 10 Jahre vor der Stabsübergabe. Bei diesem erst- und einmaligen Ereignis gibt es meist keine Anleitungen oder Erfahrungswerte von früher. Wir unterstützen Sie gerne nach Mass und bieten auch in schwierigen Zeiten professionellen Support.

UNSER DIENSTLEISTUNGSANGEBOT UMFASST:

NACHFOLGEREGELUNG

  • kompetente Begleitung des Nachfolgeprozesses
  • Ansprechpartner für den «abtretenden» und/oder «eintretenden» Unternehmer
  • Berater in betriebswirtschaftlichen, steuerlichen, erbrechtlichen und finanziellen Aspekten

UNTERNEHMENSBEWERTUNG

  • Erstellen von Bewertungsgutachten und Argumentationskatalogen
  • Übernahme von Vermittlungs- und Vertretungsmandaten
  • Standortwahl und Ansiedlungsverfahren

SACHWALTERMANDATE

  • Freiwillige und zwangsweise Liquidationen, unter anderem von Unternehmen und Unternehmensteilen
  • Nachlassverträge, Sanierungen
  • Übernahme von Mandaten als Sachwalter, Liquidator und Konkursverwalter

VERWALTUNGSFUNKTIONEN

  • Domizilierung und formelle Geschäftsführung von Holding-, Finanz- und anderen Gesellschaften
  • Pfandhalterschaften und andere Treuhandfunktionen
9. Oktober, 2020

Informationen und Hilfestellungen zur Quellensteuer-Revision 2021

Per 1. Januar 2021 ändert sich die Quellensteuer. Grund sind diverse Gerichtsurteile wegen Ungleichbehandlungen von Schweizer und EU-Bürgern. Ziel dieser Revision ist es, solche allfälligen Diskriminierungen zu eliminieren und im gleichen «Aufwisch» auch kantonale Unterschiede zu beseitigen. Mehr...

Besuchen Sie unsere weiteren News ...

Steuerstrafrecht bleibt unangetastet

Der Bundesrat hat am 04. November 2015 beschlossen vorerst auf die geplante Revision des Steuerstrafrechtes zu verzichten.

Artikel lesen